Sonntag, 1. Oktober 2017

[Winterkatzes Herbstlesen] 1. Oktober

Der Oktober hat begonnen und somit ist wieder Herbstlesen bei Winterkatze angesagt!
Ich hatte die letzten Tage sehr lieben Besuch von Freunden aus Deutschland und war mit ihnen an den Abenden nach der Arbeit sowie gestern Nachmittag viel unterwegs. Das war sehr schön, aber ich bin natürlich dementsprechend nicht zum Lesen gekommen - daher freue ich mich heute nun auf einen gemütlichen Lesesonntag.
Als Lesestoff liegt bei mir zunächst mal "Pflichtlektüre" bereit: Ich muss Cocktails von Pamela Moore und die Graphic Novel Humboldts letzte Reise von Vincent Froissard und Étienne Le Roux in die Bibliothek zurückbringen und daher schleunigst zu Ende lesen. Darüber hinaus tummelt sich bei mir noch Katzentisch von Michael Ondaatje auf dem Nachttisch und ich höre derzeit das Hörbuch Das Licht der letzten Tage von Emily St. John Mandel. Ich bin also für heute mehr als gut mit Lesestoff eingedeckt.

Passend zum Start des Herbstlesens habe ich außerdem bei mir schon drinnen und draußen den Herbst einziehen lassen:


Jetzt werde ich gleich einmal beim Frühstück zum ersten Buch greifen und mich umsehen, wer von euch sonst noch mit dabei ist beim herbstlichen Lesen heute.


Update um 15:30 

Mich macht das Wetter heute ein wenig unschlüssig. Ich wollte nämlich eigentlich endlich mal den Drachen ausprobieren, den ich zu meinem Geburtstag als Geschenk bekommen habe, aber es ist heute doch weniger windig als angekündigt. Noch dazu traue ich mich über die Mission Drache doch nicht recht alleine drüber - ich habe nur einmal als Kind erfolglos Drachensteigen versucht und auch nie mit einem Lenkdrachen.
Nun ja, es werden sicher noch stürmische Herbstwochenenden kommen. Dann nutze ich heute doch lieber das milde und teils sonnige Wetter weiterhin zum Lesen am Balkon. Immerhin habe ich Humboldts letzte Reise nun ausgelesen. Das war eine sehr skurrile und verwirrende Graphic Novel. Zugegeben - ich bin ganz froh, dass ich damit nun durch bin und wende mich nun lieber wieder Cocktails zu.
Aber jetzt gibt's erst mal Kaffee und Apple Crumble. :-)


Update um 22:00

Ich habe den restlichen Nachmittag und Abend doch weniger mit Büchern verbracht als erhofft, aber ich bin dennoch ganz gut bei Cocktails weitergekommen, das ein sehr interessanter Roman ist. Dazwischen habe ich auch ein wenig zum Hörbuch gegriffen - was ich jetzt auch wieder gern mache, seit ich The Dragonbone Chair abgebrochen habe. Mich hat der Roman einfach sehr gelangweilt und ich hatte letztendlich überhaupt keine Lust mehr auf Hörbuch horchen, was dann auch direkt Auswirkungen auf meine Handarbeitstätigkeiten hatte. Das Licht der letzten Tage gefällt mir dagegen nun sehr gut und so greife ich jetzt auch wieder gern zu Handarbeiten oder meinen Buntstiften, während ich dem Hörbuch lausche.
Ich werde mich nun noch ein wenig mit meinem Buch aufs Sofa verziehen, ehe ich ins Bett gehe. Das war auf jeden Fall heute ein schöner und gemütlicher Einstieg ins Herbstlesen!
 

Kommentare:

  1. Uihh, was für tolle herbstliche Deko!!
    Ich mag es total, die Wohnung den Jahreszeiten entsprechend anzupassen. Du hast da echt ein Händchen für! Was machst Du im Sommer/Frühling/Winter für Deko?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich liebe es einfach, meine Wohnung den Jahreszeiten entsprechend zu dekorieren.
      Ich müsste einige Dekofotos über diverse Blogbeiträge verteilt haben - vielleicht stell ich die mal nach Jahreszeiten in einem Beitrag zusammen. :-)

      Löschen
    2. Oh ja, das würde mich echt mal interessieren. Mal abgesehen davon, dass ich ohnehin gern Fotos von Euch Buchbloggern und Eurer Umgebung sehe und nicht immer nur Buchcover. *lach*

      Löschen
  2. Der Balkon und die Deko sehen schön herbstlich aus.
    "Cocktails" klingt interessant.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin bei "Cocktails" leider noch nicht sehr weit gekommen, aber der Anfang ist auf jeden Fall interessant.

      Löschen
    2. Ich bin geduldig und warte einfach, bis Du darüber etwas mehr sagen kannst. :D

      Löschen
    3. Gut, dass die Graphic Novel nicht gekauft, sondern aus der Bücherei war. :)
      Apple Crumble, mmmh. Selbstgemacht?

      Löschen
    4. Ja, ganz spontan heute selbstgemacht.
      Ich wollte die Graphic Novel ursprünglich kaufen und habe sie dann ganz unvermutet in der Bücherei entdeckt. Jetzt bin ich wirklich froh, dass ich sie nur ausgeliehen hatte.

      Löschen
  3. Wie hübsch! :) Die Papierblätter finde ich so schön (die hattest du selber gemacht, oder?)! Überhaupt ist es toll zu sehen, wie viel Mühe du dir immer mit Deko gibst. Bei mir fällt sowas ja immer total unter den Tisch (wortwörtlich sogar, wenn man Christies Reaktion auf Deko in Betracht zieht ;) ).

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag mit deinen Bibliotheksbüchern! (Und da du mich gerade daran erinnerst, ziehe ich jetzt mal den Mukami aus dem Regal, den ich in einer Woche zurückgeben sollte.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Papierblätter habe ich selbst gemacht (alte Buchseiten ausgeschnitten und dann an den Rändern ein wenig eingefärbt).
      Ich habe ja keine Haustiere, die anfangen mit der Deko zu spielen - insofern kann ich mich hier austoben. ;-)

      Löschen
    2. Hm, vielleicht mopse ich mir die Idee - ich habe gerade wieder einen Schwung Bücher, von dem ich nicht weiß, ob der noch gut genug für den offenen Bücherschrank ist.

      Es gibt gerüchteweise auch Personen, deren Haustiere nicht jedes Stückchen Deko bespielen und zerstören. Aber risikofreier ist es definitiv ganz ohne Haustiere. *g*

      Löschen
    3. Hihi, ich hatte mir das Buch extra aus einem Offenen Bücherschrank für Bastelarbeiten mitgenommen (eine zerfledderte, vergilbte Ausgabe von "Effi Briest").
      Ich finde aber, dass solche Basteleien allgemein gut für alte Bücher geeignet sind, mit denen man sonst nichts mehr anzufangen weiß.

      Löschen
    4. Oh, das ist auch eine gute Idee. Da gibt es einige sehr alte Bücher, die schon seit Wochen stehen und von niemandem rausgefischt werden. Vielleicht tausche ich die einfach gegen meine alten Schinken und wer weiß, vielleicht finden die dann doch ein neues Zuhause. *g*

      Löschen
    5. Wenn Theodor Fontane das wüsste.... *lol*

      Löschen
  4. Da hast du dir ja einiges an Büchern vorgenommen, viel Erfolg! Und die Deko sieht sehr schick aus :) Ich interessiere mich ja bisher null für Deko, kommt vielleicht mit einer eigenen Wohnung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deko muss ja auch nicht jedermanns Sache sein.
      Es ist natürlich völlig utopisch, dass ich die Bücher heute alle auslesen werde, aber dafür mangelt es mir nicht an Auswahl.

      Löschen
  5. Mhhh, Apple Crumble - das klingt gut! Ich hoffe, es hat dir geschmeckt. :)

    Dass das Wetter nicht optimal zum Drachensteigen ist, ist schade. Ich weiß nicht, wie es mit einem Lenkdrachen ist, aber bei einem normalen Drachen fand ich es früher immer einfacher, wenn man eine zweite Person zur Hand hatte, die den Drachen ausrichten konnte. (Und jetzt frage ich mich, ob ich meinen japanischen Bambusdrachen noch habe.) Viel Spaß mit "Cocktails"!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei einem Lenkdrachen dürfte es noch deutlich hilfreicher sein, wenn eine zweite Person mit dabei ist. Ich finde es nur schwierig, mit Freunden einen Termin fürs Drachensteigen zu vereinbaren, wenn man vorher ja nur schwer einschätzen kann, ob das Wetter/der Wind mitspielen wird.
      Na, mal sehen. Der Oktober hat ja erst begonnen.

      Löschen
  6. Apple Crumble! Das schmeckt immer so genial!

    AntwortenLöschen
  7. Apple Crumble! Das ist ja die Idee - habe ich schon ewig nicht mehr gemacht und dabei ist er soo lecker *seufz*
    Dein Balkonplätzchen ist ja herrlich! Mal eine ganz abseitige Frage: Den kleinen Sessel (Couch?), deckst du den mit irgendwas ab? Wir haben nämlich auch einen Balkon, sogar überdacht und relativ windgeschützt, aber ich traue mich nicht, Möbel mit Stoffbezug dafür anzuschaffen. Obwohl die ja so viel bequemer sind.
    Aber das nur am Rande. Ich hoffe, du konntest den ersten Oktobertag genießen (bzw. genießt ihn noch immer). Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Couch ist im Grunde nur ein Holzgestell mit Polsterung.
      Im ersten Winter habe ich die Polster alle in den Keller geräumt, danach habe ich aber immer nur die kleinen bunten Polster nach drinnen geholt und die hellen Polsterungen einfach draußen gelassen. Mein Balkon ist ja überdacht und recht gut geschützt - nur bei starkem Schneetreiben hole ich sie dann in die Wohnung rein. Bisher hatte ich damit keine Probleme. Ich wasche sie einfach im Frühling und bisher leidet der Stoff kaum (nur die helle Farbe ist halt etwas unpraktisch).

      Löschen
  8. Hmmh, kleiner Tipp zum Lenkdrachen: Ich durfte sowas gerade an der Ostsee ausprobieren. Mach das lieber, wenn es nicht zuuuu windig ist. Oder Du einen starken Mann dabei hast.
    Ich weiß nicht, wie groß/schwer Du bist, aber mich (1,70m / 65kg) hat das Teil fast von den Füßen gehoben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin in etwa gleich groß und schwer, aber es ist ein wirklich kleiner Lenkdrachen - er hat ungefähr die Größe eines halben Regenschirms. Aber ich werde aufpassen, dass es nicht gar zu windig ist.

      Löschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.